Der Albtraum der Eurozone

Der Vorsitzende der „Fünf Sterne“, Luigi Di Maio, spricht im Quirinalspalast in Rom, nachdem er abermals mehr Zeit zur Regierungsbildung bekommen hat.

Italiens Koalitionäre in spe möchten gerne 250 Milliarden Euro von der EZB geschenkt bekommen. Wer sagt ihnen, was für ein Unsinn das ist? Ein Kommentar.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*