Echte Grabsteine als Deko: Freizeitpark muss 1200 Euro Geldbuße zahlen

Der Betreiber eines Freizeitparks in Unterfranken benutzte acht Grabsteine als Dekoration – eine Hinterbliebene entdeckte den Namen ihres verstorbenen Opas. Jetzt ist das Gerichtsurteil gefallen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*