Premier League – Klopp schlägt Pep! Liverpool ringt ManCity nieder

Fußballfest an der Anfield Road. In einem grandiosen Premier-League-Spitzenspiel gewinnt der FC Liverpool gegen Manchester City und setzt sich damit um neun Punkte vom Meister ab. Jürgen Klopp bezwingt wieder einmal Pep Guardiola. Alle Infos zum Nachlesen im Ticker.

  • Premier League, 12. Spieltag
  • FC Liverpool feiert elften Saisonsieg
  • Manchester City schon neun Punkte zurück

FC Liverpool – Manchester City 3:1 (2:0)

1:0 Fabinho (6.), 2:0 Salah (13.), 3:0 Mane (51.), 3:1 Bernardo (78.)

Liverpool: Alisson – Alexander-Arnold, Lovren, van Dijk, Robertson – Fabinho, Wijnaldum, Henderson (61. Milner) – Salah (87. Gomez), Firmino (79. Oxalde-Chamberlain), Mane

ManCity: Bravo – Walker, Stones, Fernandinho, Angelino – Rodrigo, Gündogan, de Bruyne, Bernardo – Sterling, Agüero (71. Jesus)

Das Wichtigste in Kürze: Jürgen Klopp hat mit Tabellenführer FC Liverpool das Gipfeltreffen der englischen Premier League gewonnen. Die „Reds“ besiegten am 12. Spieltag vor eigenem Publikum den Meister Manchester City mit 3:1 (2:0). Der in der Liga weiter ungeschlagene Champions-League-Sieger, der seit 30 Jahren auf einen Meistertitel wartet, geht jetzt mit neun Punkten Vorsprung vor dem Rivalen und Titelverteidiger City in die Länderspielpause.

Fabinho (6. Minute), Mohamed Salah (13.) und Sadio Mane (51.) trafen am Sonntag in der unterhaltsamen Partie in Anfield. Schon nach wenigen Minuten forderte Man City einen Handelfmeter, weil Liverpools Trent Alexander-Arnold den Ball im Strafraum mit dem Arm touchiert hatte. Doch die Partie lief weiter, und Liverpool ging im direkten Gegenzug mit der ersten Chance in Führung.

Die Gäste, bei denen Claudio Bravo für den verletzten Ederson im Tor stand, wirkten defensiv anfällig und waren im Angriff glücklos. ManCity hatte zahlreiche Chancen, doch vor allem Sergio Agüero verfehlte immer wieder knapp das Tor. Der Treffer von Bernardo Silva (78.) kam zu spät für die Elf von Trainer Pep Guardiola, die den Druck in der Schlussphase zwar nochmal deutlich erhöhte, aber erfolglos blieb.

Nach der dritten Saisonniederlage belegt Man City mit 25 Zählern nur noch den vierten Platz in der Premier-League-Tabelle. Zweiter ist Leicester City vor dem punktgleichen Dritten FC Chelsea. Beide Teams haben 26 Punkte und damit acht Zähler Rückstand auf Liverpool.

Liverpool – ManCity: Das Spiel im Ticker-Protokoll

90.+4 Minute: Aus! Der FC Liverpool bezwingt Manchester City in einem furiosen Spiel mit 3:1 und setzt sich um neun Punkte vom Meister ab.

90.+3 Minute: Sterling gibt van Dijk einen Frust-Rempler mit, aber der Holland-Riese zeigt sich unbeeindruckt: Wer bist du, kleiner Mann?

90.+2 Minute: Alexander-Arnold verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung, obwohl Wijnaldum und Mane aussichtsreich postiert sind.

90.+1 Minute: …Jesus köpft drüber, befindet sich allerdings im Abseits. Vier Minuten muss Liverpool noch überstehen.

90. Minute: Der fuchsige Sterling legt sich mit allen an, die ihm vor die Linse kommen, in dieser Szene ist es Gomez. Freistoß für City durch de Bruyne aus dem linken Halbfeld…

89. Minute: Walker erreicht einen einigermaßen sportlichen Steilpass nicht, die Kugel trudelt ins Toraus, die Zuschauer gröhlen – wichtige Sekunden für Liverpool. Wie viel Nachspielzeit gibt’s obendrauf?

87. Minute: Klopp nimmt Zeit von der Uhr, Salah trabt vom Feld, und der Verteidiger Gomez soll mithelfen, den Sieg zu sichern.

85. Minute: Liverpool kann Manchester weitestgehend vom Strafraum fernhalten, aber die Gefahr ist und bleibt latent. Den „Reds“ fehlt offensive Entlastung, und City bunkert den Ball.

ManCity verkürzt – es wird noch einmal spannend

82. Minute: Ja, City wittert definitiv Lunte. Sterling reibt sich gegen Alexander-Arnold auf, flankt dem Liverpooler (mehr oder weniger absichtlich) an die Hand und beschwert sich lautstark, weil Oliver keinen Strafstoß verhängt. Auch Guardiola schlägt schnaubend Luftöcher. Hier wird’s heiß!

79. Minute: Und beinahe das 2:3! Was ist denn plötzlich mit Liverpool los? De Bruyne lässt herausragend per Hacke für Sterling tropfen, der will frei vor dem herausstürzenden Alisson nochmal ablegen – keine gute Idee, da kein Abnehmer zur Stelle.

79. Minute: Oxlade-Chamberlain löst Firmino ab.

78. Minute: Tor für Manchester! Ein einziges Mal lässt Liverpool gedanklich nach, schon ist City da. Bernardo Silva verwertet einen Querpass von Angelino aus 13 Metern halbrechter Position, völlig verwaist kann er sich orientieren und Alisson mit einem präzisen Abschluss keine Chance lassen. Nur noch 1:3. Klopp schimpft in Klopp-Manier – der Coach hatte zuvor ein Foul von de Bruyne gesehen.

78. Minute: Die Liverpoler Deckung wacht hochkonzentriert und mit größter Sorgfalt um ihren Kasten, der in dieser Saison selten sauber blieb.

75. Minute: Eine Viertelstunde vor Schluss scheint die Luft raus beim Meister. Liverpool konsolidiert seinen Vorsprung und wartet darauf, mit einem weiteren Konter den endgültigen City-Garaus herzustellen.

73. Minute: Klopps Marschroute ist eindeutig und goldrichtig: Attacken über die Außenbahnen. Das Zentrum mit Rodrigo und Gündogan wirkt schwer zu überwinden.

71. Minute: Agüero setzt seine Anfield-Dürre fort, Jesus ersetzt ihn. Also Stürmer für Stürmer.

68. Minute: Irgendetwas versperrt City immer den Weg zum Torerfolg: Lovrens Grätschen, Alissons Pranken, das eigene Unvermögen. Agüero fehlt eine halbe Schuhgröße, um aus sechs Metern frei abschließen zu können – bezeichnend.

67. Minute: City muss mehr ins Risiko, was Räume offeriert, die Liverpools Konterkünstler so lieben. Salah vertändelt leichtfertig.

65. Minute: So jedenfalls nicht. Sterling fällt im Dreikampf mit Mane und Alexander-Arnold, ein schüchterner Mane-Schubser reicht in England nie und nimmer für einen Strafstoß. Sterling regt sich fürchterlich auf, Rodrigo tut’s ihm gleich und kassiert Gelb.

64. Minute: Die Partie gönnt sich eine flüchtige Verschnaufspause. Kann City hier noch antworten?

Mane lässt Anfield zum dritten Mal beben

61. Minute: Erster Wechsel. Milner übernimmt anstelle von Henderson.

60. Minute: Nächster Standard fürs Guardiola-Team, der sehr aufmerksame Alisson eilt aus seinem Gehäuse und packt zu.

59. Minute: Liverpool würde seinen Vorsprung auf City weiter ausbauen, neun Punkte Differenz sind’s aktuell: Aber: Eine halbe Stunde ist noch zu gehen. Und abgeschrieben werden sollte City lieber nicht.

57. Minute: Walker hat auf der rechten Seite viel Wiese vor sich, van Dijk köpft seine Flanke aus dem Sechzehner. Da war deutlich mehr drin für City.

54. Minute: Trotz allem beschleicht den gemeinen Zuschauer ständig das Gefühl, dass City gleich zuschlägt. Sterling dribbelt, irgendwie gegen jeden, Lovren wirft sich im Strafraum-Gewühl burschikos in die Schussbahn – und wird von Fans wie Kollegen gefeiert.

51. Minute: Tor für Liverpool! Antwort: Die Klopp-Elf zuckt zuerst! Henderson setzt an der rechten Außenbahn einen Sprint an, seine punkgenaue Flanke findet Mane, der am zweiten Pfosten locker einköpft, weil Bravo auf der Linie klebt. 3:0 für Klopp gegen Pep!

50. Minute: Etwas ruhigerer Auftakt zur zweiten Hälfte, beide Teams üben sich zunächst in einer Art Schattenboxen. Wer zuckt zuerst?

48. Minute: Gündogans Schuss wird abgelenkt und senkt sich aufs Netz, die folgende Ecke pflückt Alisson vom Himmel.

46. Minute: Der Ball rollt wieder, keine personellen Wechsel.

Liverpool – ManCity: So lief die erste Halbzeit

45.+2 Minute: Halbzeit! Liverpool führt gegen Manchester City in einer extrem unterhaltsamen Partie mit 2:0 – aber entschieden ist dieses Giganten-Duell noch lange nicht…

45.+2 Minute: Nochmal Aguero, der auf Umwegen in die Verlosung kommt. Unsauberer Abschluss, kein Problem für Alisson.

45. Minute: Bravo zeigt eine famose Flugshow, indem er Salahs Schlenzer aus 20 Metern im Hechtsprung abwehrt. Welch mitreißendes Fußballspiel!

44. Minute: Überfall, x-ter Teil. Firmino schickt Mane, dem hüpft der Ball an die Ferse. Seltener technischer Fehler.

42. Minute: Manchester schnuppert am ersten Tor. Agüero, der noch nie an der Anfield Road traf, dringt von links in den Sechzehner ein, probiert es auf eigene Faust – und schießt um einen Meter am zweiten Pfosten vorbei.

39. Minute: Walker versucht es aus der Entfernung und verreißt deutlich. Trotzdem spendet Guardiola – der Fernschüsse ja hasst wie andere Zahnarztbesuche – prompt kräftig Applaus. Aufmunterung.

Liverpool-Konter sind Waffe gegen City

38. Minute: Liverpools Gegenstöße sind eine Waffe, die City kontinuierlich ins Mark treffen. Wieder ein Schnellangriff nach Balleroberung, Alexander-Arnold treibt durchs Zentrum an, Firmino zielt aus zwölf Metern zu mittig, Bravo kann parieren. 

36. Minute: Ähnliche Situation wie vor dem 1:0. Diesmal ist Salah auf den linken Flügel ausgewichen, erneut klärt Gündogan genau in den Fuß eines Gegenspielers, diesmal Firmino, der einen Haken schlägt, aber per Pike deutlich über den Kasten schießt.

33. Minute: Ecke Liverpool, durch Salah, mit Zug zum Tor getreten. Der aufgerückte Verteidiger Lovren kriegt seinen Hinterkopf ran, ohne die Kugel entscheidend platzieren zu können. Vorbei.

32. Minute: City hat ein klares Chancenplus, auch wenn es in dieser Szene nicht brenzlig wird für Klopps Mannen. Dem immer aktiver respektive offensiver werdenden Angelino verrutscht eine Flanke.

31. Minute: Salah bricht auf der rechten Seite durch – und dann ab, weil er eingeholt wird und Henderson mitnehmen will. Dessen Hereingabe segelt über alle hinweg.

29. Minute: Fast der Anschluss! Linksverteidiger Angelino schaltet sich ein und fabriziert im linken Strafraumeck einen Doppelpass mit de Bruyne. Bedrängt durch van Dijk erhält Angelinos Abschluss eine krumme Kurve, um ein Haar hätte sich die Kugel noch ins Eck gedreht – Außenpfosten.

26. Minute: Wir können uns nur wiederholen: Unfassbar, mit welcher Intensität diese Anfangsphase abläuft. Rauf und runter, technisch  hochwertig, kein Rasenschach, eher offenes Visier. Ein Fest für Fußballfreunde.

24. Minute: Aguero! Der City-Angreifer prüft Alisson aus 13 Metern, der Keeper ist reaktionsschnell und wehrt zur Seite ab.

21. Minute: Zum ersten Mal mündet ein Liverpool-Angriff nicht im Tor. Wijnaldum versucht Salah aus halblinker Position einzusetzen, ein Abwehrkopf ist dazwischen.

ManCity macht das Spiel, Liverpool die Tore

19. Minute: Etwas Ruhe, zur Abwechslung. Manchesters Dauerdruck verpufft etwas, Liverpool findet hinein in diese Partie, mit mehr Ballbesitz und Kontrolle – sowas kann das Klopp-Team mittlerweile ja auch. Umso leichter kombiniert es sich natürlich, wenn man schon 2:0 führt.

16. Minute: Viertelstunde rum, und Liverpool präsentiert sich gnadenlos effizient. Wahnsinnige Anfangsphase – weil City eigentlich besser ist.

13. Minute: Tor für Liverpool! City macht das Spiel, Liverpool die Tore. Wieder ein Konter über die linke Seite, Robertson flankt aus vollem Lauf diagonal ins Zentrum, einmal berührt den Ball den Boden, dann vollendet Salah per Kopf – und steht soeben nicht im Abseits. Das Dach fliegt weg! Und Pep sinkt in seinen Sitz. Was für ein Knallstart.

12. Minute: Liverpool liegt vorn, aber City gibt den Ton an. De Bruyne chippt eine Freistoßflanke von rechts ins Zentrum, Sterling rutscht um Zentimeter am Ball und dem wahrscheinlichen Ausgleich vorbei.

8. Minute: Tempo, Zweikampfhärte, Dynamik: Wenn’s so weitergeht, wird das ein munterer Abend.

7. Minute: Zunächst springt Bernardo der Ball an den Arm, erst dann berührt er auch Alexander-Arnolds Arm. Knifflig, aber wohl korrekt entschieden von Oliver. Dennoch echauffiert sich Guardiola – aus seiner Sicht verständlich.

6. Minute: Tor für Liverpool! Und dann das. Fabinho schweißt das Ding aus der Distanz in die Maschen. Mane greift über links an, Salah kann sich an der Strafraumgrenze nicht behaupten. Gündogan bereinigt, allerdings nicht weit genug und obendrein ins Zentrum, wo Fabinho unbedrängt aufziehen darf – der Rest ist ein Gemälde von einem Schuss. Citys wütende Handspiel-Proteste sind erfolglos. 1:0!

5. Minute: Richtig energischer Beginn von City, hier spielt sich alles in der Liverpooler Hälfte ab. Typisch englisch. Manchester reklamiert ein Handspiel von Alexander-Arnold im Strafraum, die Pfeife von Referee Oliver bleibt stumm.

4. Minute: Freistoß durch de Bruyne, nahe der rechten Eckfahne. Gefährliche Position, aber zu flach getreten, Wijnaldum klärt auf Kosten der nächsten Ecke. Diese kommt höher, findet aber keinen Abnehmer.

3. Minute: City ist anfangs aktiver. Sterling drängelt gegen Alexander-Arnold, der Liverpool-Yongster stellt sich am eigenen Strafraum sehr geschickt an und provoziert das Offensivfoul.

1. Minute: Eine verunglückte Flanke von de Bruyne senkt sich aufs Tordach und ist noch abgefälscht, Ecke für die Gäste. Liverpool klärt im Verbund.

17.30 Uhr: Anpfiff!

17.27 Uhr: Die Teams betreten den Rasen, und jetzt wird’s Gänsehaut-verdächtig. „You’ll never walk alone“, der ewige Klassiker, schallt von den Rängen. Zuhören. Staunen. Genießen.

17.23 Uhr: Noch imposanter sieht die Bilanz bei Heimspielen aus. An der Anfield Road war Liverpool in der Liga stolze 48 Mal am Stück nicht unterlegen.

17.10 Uhr: Seit 28 Premier-League-Partien ist Liverpool ungeschlagen, eine famose Serie. Die letzte Pleite setzte es – natürlich – gegen City. Am 3. Januar verloren die „Reds“ mit 1:2, es war die einzige Saisonniederlage 2018/19 – und kostete doch den Titel, weil am Ende ein mickriges Pünktchen fehlte.

17.03 Uhr: In einer halben Stunde geht’s los, langsam steigt die Spannung. Inzwischen sind auch die Aufstellungen von Klopp und Guardiola eingedtrudelt. Bei Liverpool fehlt Matip weiterhin, sodass Lovren in der Innenverteidigung aufläuft. City ersetzt den verletzten Keeper Ederson mit Bravo, im Mittelfeld startet Gündogan.

16.34 Uhr: Schon die Bus-Ankunft wird zum Fest. So läuft das in Liverpool.

15.37 Uhr: Herzlich willkommen zum Live-Ticker von FOCUS Online! Ab 17.30 Uhr stehen sich der FC Liverpool und Manchester City zum Topspiel der Premier League gegenüber.

Liverpool-Coach Jürgen Klopp äußerte sich vor dem Premier-League-Heimspiel gegen Titelverteidiger Manchester City euphorisch über seine Mannschaft. „Ich könnte nicht stolzer darauf sein, was dieses Team geschafft hat und weiter tut“, erklärte Klopp im Spieltagsprogramm. „Der FC Liverpool hat so ein Glück, im Moment diese außergewöhnliche Gruppe von Menschen zu haben, die den Club repräsentieren und für ihn antreten. Sie sind etwas Besonderes, jeder einzelne von ihnen.“

Mit Blick auf das Spitzenspiel des Tabellenführers gegen Man City äußerte sich Klopp vorsichtig. „Wir können und sollten niemals ein Ergebnis versprechen“, sagte er auch mit Blick auf den Titel. „Was wir versprechen können, und was sie (die Spieler) regelmäßig liefern, ist, dass das Team, egal welche Spieler heute in der Aufstellung stehen, alles geben wird. Diese Spieler kennen es nicht anders, sie geben alles und nichts weniger, wenn sie für Liverpool antreten.“

Irre Szene im Video: Hoeneß ruft in TV-Runde an und faltet Experten zusammen

 

jmi/mit dpa

Anzeige

 
 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*