Spanien will Touristen erst ab Juli ins Land lassen

Der Coronavirus-Hotspot Spanien will erst im Juli seine Grenzen für ausländische Urlauberinnen und Urlauber öffnen. „Ab Juli wird der Empfang ausländischer Touristen unter sicheren Bedingungen wiederaufgenommen werden“, sagte Ministerpräsident Pedro Sanchez heute in einer Rede an die Nation.

„Wir werden garantieren, dass die Touristen keine Risiken eingehen werden und auch, dass sie keine Risiken für uns verursachen“, sagte der sozialistische Politiker.

Mit seiner Ankündigung machte Sanchez Hoffnungen auf eine frühere Wiederaufnahme des Tourismus zunichte. Diese waren jüngst gewachsen, nachdem ein anderer Coronavirus-Brennpunkt, Italien, die Grenzöffnung für ausländische Gäste ab dem 3. Juni angekündigt hatte.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*